Körperlifting: die Behandlung von Problemzonen
an Bauch, Beinen, Armen und Gesäß


Trotz gesunder Ernährung und sportlicher Betätigung sind bestimmte Problemzonen, zum Beispiel an Bauch, Hüfte, Po und Oberschenkel, oftmals nicht wirklich in Griff zu bekommen. In unserer Klinik bieten wir die folgenden Anwendungsmetoden im Bereich des nicht invasiven Körperliftings an:

Radiofrecuencia facial

Körperlifting durch Ultraschall (Kavitation)

Die Ultraschall Fettreduktion gehört mittlerweile zur gängigen Praxis im Bereich des Körperliftings. Mit dieser Methode bieten sich gezielte Möglichkeiten, um Problemzonen effektiv behandeln zu können. Bereits nach der ersten Anwendung erfahren Sie spürbare Verbesserungen bezüglich der Fettreduktion und der Cellulitis.

Die Behandlung ist sanft; es handelt nicht hier um eine nicht chirurgische Methode in der auch keine Anästhesie stattfindet. Schmerzen verspüren die meisten Patienten danach ebenso wenig. Sie haben keinerlei Ausfallzeiten und können Ihre Tätigkeit umgehend nach Ihrer Behandlung bei uns in der Klinik wieder aufnehmen. Vor allem aber fühlen Sie sich in figur betonter Mode oder Badebekleidung ab sofort wieder richtig wohl.

Pressotherapie

Die Pressotherapie (auch Lymphdrainage genannt) ist eine Methode, bei der Lymphgefäße und das Blutkreislaufsystem mit der Hilfe der Druckluft behandelt werden. Während der Sitzung wird ein aufblasbarer Anzug angezogen. Durch den Luftdruck wird ein gradueller Druck auf die Gefäße ausgeübt. Die Lymphbewegung werden angeregt und aufgenommene Giftstoffe ausgeleitet. Zudem normalisiert sich der Wasserbestand des Körpers, da die angestauten Flüssigkeiten dank der Pressotherapie heraus geleitet werden. Der Körper wird entschlackt, der Stoffwechsel angeregt, die Durchblutung verbessert und das Gewebe mit Sauerstoff versorgt.

Die Behandlung hilft Cellulitis zu bekämpfen, Gifte auszuscheiden und Ihren Körper zu modellieren. In Kombination mit anderen Anwendungen ist sie sehr effektiv bei der gezielten Beseitigung von Körpervolumen. Zudem kann mit der Pressotherapie die Bildung von Ödemen nach Operationen verhindert und bestehende Ödeme verringert werden. Schließlich führt die Methode bei Personen, die an schweren Beinen oder Kreislaufstörungen leiden, zu einer sofortigen Linderung.

Presoterapia
Hidrolipoclasia

Hidrolipoklasie (Hidrolipoclasia)

Bei der Hidrolipoklasie handelt es sich um ein nicht-invasives ästhetisches Verfahren, dessen Anwendung sich insbesondere bei Cellulitis oder kleinen Fettpölsterchen an Bauch, Hüfte, Oberschenkeln und Oberarmen empfiehlt. Der Begriff Hidrolipoklasie bedeutet: HIDRO für Wasser, LIPO für Fett und CLASIA für die Zerstörung von Fettzellen.

Zunächst wird eine Kochsalzlösung durch feine Nadeln in das Fettgewebe beziehungsweise die Cellulitis-Zone gespritzt. Anschließend werden die betreffenden Stellen mit Ultraschall behandelt. Dadurch werden die Fettzellen aufgelöst und anschließend über die Lymphe abtransportiert und schließlich ausgeschieden.